Wir möchten den Schülerinnen und Schülern den Umgang mit Tieren näherbringen und damit die Lernatmosphäre in der Schule verbessern. Da Kinder und Jugendliche nachweislich positiv auf Tiere reagieren und insbesondere auf Hunde instinktiv Rücksicht nehmen, kann dies ungemein zur Verbesserung des Lernklimas beitragen. Wir versprechen uns daher mehr Konzentration und Ruhe in den Klassen, gesteigerte Motivation der Schülerinnen und Schüler durch Belohnungsangebote sowie ein tierisches Unterstützungsangebot, das als Tröster, Selbstvertrauensverstärker oder Integrations-helfer fungieren kann.

Vorteile

  • Schaffen von emotionaler Stabilität
  • Verbesserung Lern- und Arbeitsver-halten/-atmosphäre
  • Unterstützung der Persönlichkeitsent-wicklung
  • Förderung sozialer Integration
  • Verbesserung des Sozialverhaltens
  • Schaffen von Verantwortungs- und Pflegebewusstsein

Umsetzung

  • Integrationshilfe
  • Nach Bedarf/ auf Wunsch
    • Einsatz im Unterricht/ Klassenverband
    • Einzelsetting
    • Belohnungssystem
  • Mensa, Küche (Hygieneverordnung) bleiben hundefrei

Umgang mit Allergikern

  • Kursräume bleiben hundefrei
  • Klassen mit Allergiker-Kindern werden deutlich gekennzeichnet und von den Hunden nicht betreten

Einsatzhunde

  • Phoebe, ein Jahr alte Labrador-Retriever-Hündin
    • Individuell einsetzbar in allen „Allergiker-freien“ Klassen

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Pepsi, fünf Jahre alte Labrador-Hündin
    • Inklusionshund/ Begleitung der Klassen 5 I und 6 I